Rütte-Forum
Zentrum für Psychotherapie, Selbsterfahrung und Weiterbildung in der Transpersonalen Psychologie und Initiatischen Therapie

Samstag, 7. Oktober 2017


8.00 - 9.00 Uhr       Oswald Hebermehl    MEDITATION  - Einstimmung und Lautenmusik -

8.00 - 9.00 Uhr       Elke Faigle               TAIJI - chinesisches Bewegungssystem -

Wir machen uns die Weisheit der Jahrtausende alten chinesischen Kultur, die Philosophie des Tao, die in der Form enthalten ist, nutzbar. Gesundheit, Selbstverteidigung und Meditation sind drei Aspekte von Taiji, auf die wir an diesem Morgen eingehen werden.


VORTRÄGE


10.30 - 11.30 Uhr    Rüdiger Müller                          DÜRCKHEIMS SCHATTEN IN DUNKLEN ZEITEN (1933 - 1945)

Dürckheims Schatten hinsichtlich seines vehementen Sendungsbewusstseins und seiner überzeugten Propagandatätigkeit für das Nazi-Regime in England, Südafrika und Japan scheinen nicht im Einklang mit seiner großen Erfahrung 1919 zu sein. Welche persönlichen Motivationen führten ihn zu dieser Wende und wie ist seine spätere Wandlung zum anerkannten Pionier transpersonaler Therapie und charismatischen Lehrer zu erklären? Seine Entwicklungsetappen werden aufgrund der tiefenpsychologischen Ansätze von C.G.Jung, Erich Neumann und auch nach Ken Wilber nachvollziehbar. Zentrale Begriffe sind dabei u.a. die individuellen Entwicklungslinien, der Schatten der Ganzheit und das Wesen der Geistbesessenheit. Aktuelle Bezüge zur zeitgeschichtlichen Realität des Machtumgangs in der Politik und zum grundlegenden Thema des Schattens spiritueller Lehrer und Führer werden thematisiert.


12.00 - 13.00 Uhr  Pieter Loomans                                            DAS MEISTER - SCHÜLER - VERHÄLTNIS

- Übertragung und Gegenübertragung –

Die Idealisierung des Meisters/in, Lehrers/in, TherapeutIn bedient u.U. narzisstische Bedürfnisse des Lehrenden. Es können unnötige und unfruchtbare Abhängigkeitsstrukturen entstehen, die einer spirituellen Entwicklung abträglich sind.

An Hand welcher Kriterien kann die Dynamik der Beziehung verstanden und beurteilt werden? Welche Schutzmechanismen sind möglich? Wie sind Früchte der Läuterung und Reife zu erkennen?

 


WORKSHOPS

15.00 - 16.30 Uhr  Hans-Joachim Bieber   "DICHTUNG UND WAHRHEIT"

Vertiefung des Vortrags vom Vorabend. Möglichkeit, um Fragen zu stellen, Diskussion und Austausch

 

15.00 - 16.30 Uhr  Rüdiger Müller          DÜRCKHEIMS SCHATTEN IN DUNKLEN ZEITEN

Vertiefung des morgendlichen Vortrages, Möglichkeit des Austauschs

 

17.00 - 18.30 Uhr  Pieter Loomans   "DAS MEISTER - SCHÜLER - VERHÄLTNIS"

                                                              - Übertragung und Gegenübertragung –

Vertiefung des morgendlichen Beitrages mit Diskussionsmöglichkeit und zusätzlichem Fokus auf die initiatische Leibarbeit

 

17.00 - 18.30 Uhr   Daniel Gerber     "GESTALTUNG MIT TONERDE"


17.00 - 18.30 Uhr   Karin Loomans van der Ven (angefragt), Gabriele Sylla - Ahrens        "DAS GEFÜHRTE ZEICHNEN"



AM ABEND


20.30 - 21.30 Uhr  PODIUMSDISKUSSION

Die Bedeutung der Aufarbeitung historisch ideologischer Verflechtungen

                        mit  Hans-Joachim Bieber, Günter Langwieler, Tilmann Moser, Rüdiger Müller  

                        Moderation: Pieter Loomans

                        

21.45 - 22.30 Uhr   Lies Sommer   HARFENMUSIK